Banner

Namensänderung

Leistungsbeschreibung

Für die Änderung Ihres Namens müssen Sie einen wichtigen Grund haben.

Spezielle Hinweise für - Gemeinde Bad Vilbel

Ein Vor- oder Familiennamen kann nur dann geändert werden, wenn ein wichtiger Grund für die Änderung vorliegt und ein öffentliches Interesse besteht. Der subjektive Wunsch genügt nicht.

Ein Grund für die behördlich durchzuführende Namensänderung könnten z.B. Nachteile sein, die der Person durch die Führung des gesetzmäßig erworbenen Vor- oder Familiennamens erwachsen.

Weitere Voraussetzung für die schriftliche Antragstellung beim Standesamt:

- Begründung des Änderungswunsches

- Vorlage einer beglaubigten Abschrift aus dem Geburtenregister

- Vorlage eines polizeilichen Führungszeugnisses

- Nachweis über die deutsche Staatsangehörigkeit

- Verdienstbescheinigung (nur bei Familiennamensänderung)


Entscheidungsbehörde bei Familiennamensänderungen ist das Landratsamt Friedberg.

 

Verfahrensablauf

Wenn Sie als beschränkt geschäftsfähige Person, die mindestens 16 Jahre alt ist, den Antrag  auf Namensänderung stellen, werden Sie vom Familiengericht zum Antrag befragt und angehört.

Betreute Personen werden durch das Betreuungsgericht befragt und angehört.

Voraussetzungen

  • Deutscher oder als Staatenloser, heimatloser Ausländer, ausländischer Flüchtling oder als Asylberechtigter anerkannt,
  • wichtiger Grund, der im Antrag ausführlich dargestellt ist,
  • wenn Sie zwischen 7 und 18 Jahre alt sind: ein gesetzlicher Vertreter, der den Antrag für Sie stellt (Vater, Mutter, Vormund, Betreuer),
  • Erklärung darüber, ob früher eine Änderung des Namens beantragt wurde, gegebenenfalls wann und bei welcher Behörde und
  • nur für den Vormund: Genehmigung des Familiengerichts,
  • nur für den Betreuer: Genehmigung des Betreuungsgerichts.

Welche Unterlagen werden benötigt?

  • Personalausweis oder Reisepass oder Kinderausweis oder
  • beglaubigte Abschrift des Geburtseintrags
  • ggf. beglaubigte Abschrift des Eheeintrages (Heiratseintrag) bzw. Lebenspartnerschaftseintrags
  • Genehmigung des Gerichts für den Vormund oder Betreuer,
  • Nachweis über das Ergebnis der gerichtlichen Anhörung des Antragstellers und
  • Erklärung des Antragstellers, dass ihm bekannt ist, dass die Namensänderung bzw. die Ablehnung oder Zurücknahme des Antrages gebührenpflichtig ist,
  • Erklärung, ob schon früher eine Änderung des Namens beantragt wurde, gegebenenfalls wann und bei welcher Behörde.

Im Einzelfall können weitere Unterlagen und Nachweise erforderlich sein. Informationen dazu erhalten Sie von der zuständigen Namensänderungsbehörde.
Die Unterlagen sollten jeweils im Original eingereicht werden. Diese erhalten Sie nach erfolgter Beglaubigung der Kopien zurück.

Welche Gebühren fallen an?

Die Kosten bestimmen sich nach dem Verwaltungsaufwand im Einzelfall.

Spezielle Hinweise für - Gemeinde Bad Vilbel

Folgende Gebühren fallen an:

- Vornamensänderung: 100,- €

- Familiennamensänderung: entsprechend Einkommen und Aufwand bis zu 1.022,- €

Vornamensänderung

28,00 € bis 560,00 €

Familiennamensänderung

28,00 € bis 1.680,00 €

Fachlich freigegeben durch

keine fachliche Freigabe

Quelle: Hessenfinder

Kontaktpersonen

Anita Kyaw
KyawAnita
Fachdienst Bürgerservices
Bereich Standesamt
Tel:
Work(06101) 602-450
Fax:
Fax(06101) 602-369
 
Stephanie Plappert
PlappertStephanie
Fachdienst Bürgerservices
Bereich Standesamt
Tel:
Work(06101) 602-452
Fax:
Fax(06101) 602-369
 
Regina Becker
BeckerRegina
Fachdienst Bürgerservices
Bereich Standesamt
Tel:
Work(06101) 602-451
Fax:
Fax(06101) 602-369
 
Ira Müller
MüllerIra
Fachdienst Bürgerservices
Bereich Standesamt
Tel:
Work(06101) 602-453
Fax:
Fax(06101) 602-369
 

Organisationseinheit

Stadt Bad Vilbel - Standesamt