Banner

Aktuelle Nachrichten

Richtfest für Wohnungen am Lehnfurther Weg

Preisgünstige Wohnungen für niedrige und mittlere Einkommen

Am Lehnfurther Weg in Dortelweil entstehen derzeit Wohnungen, die von den Stadtwerken errichtet werden. Nun konnten die Vertreterinnen und Vertreter von Stadt, Stadtwerken und des Ortsbeirats das Richtfest für die beiden Gebäude feiern, in dem nach Fertigstellung die Wohnungen ab einem Mietpreis von 7,50 Euro pro Quadratmeter vermietet werden sollen.

„UnsereQuellen- und Festspielstadt soll auch in Zukunft Heimat für alle Menschen sein, daher ist es wichtig, dass wir auch günstigen Wohnraum für niedrige und mittlere Einkommen schaffen. Unsere Stadtwerke sind hier ein wichtiger Partner. Wir sind froh, dass wir nach den Wohnungen in der Konrad-Adenauer-Allee nun am Lehnfurther Weg weitere Wohnungen im unteren Mietpreisniveau errichten können. Wohnraum zu schaffen, ist eine der zentralen Aufgaben der Politik auf allen Ebenen in der heutigen Zeit. In Bad Vilbel sind wir hier seit Jahren Vorbild und werden dies auch in Zukunft weiter sein“, sagte Erster Stadtrat und Baudezernent Sebastian Wysocki beim Richtfest, das aufgrund der aktuellen Pandemiesituation kleiner ausfallen musste.
 
Der Werksleiter der Stadtwerke und Stadtrat, Klaus Minkel, betonte die Schwierigkeit zur Errichtung von Wohnungen zu günstigen Preisen in der gesamten Region. „Die Bodenrichtwerte im Rhein-Main-Gebiet sind enorm hoch. Daher kann ein preisgünstiger Wohnraum nur angeboten werden, wenn zum einen öffentliche Träger diesen errichten und zum anderen gleichzeitig höhere Mieten für eine Mischkalkulation sorgen. Am Lehnfurther Weg werden daher die Dachgeschosswohnungen zu höheren Mieten vergeben, um ansonsten die Preise ab 7,50 Euro pro Quadratmeter anbieten zu können. Die Stadtwerke sind mit diesem Modell in der Vergangenheit gut gefahren und haben damit erheblich dazu beigetragen, dass es in Bad Vilbel Wohnraum für alle Bürgerinnen und Bürger gibt“, erklärte Minkel und verweist ebenfalls auf die Konrad-Adenauer-Allee, in der dieses Modell bereits erfolgreich angewandt wurde und wird.
 
Dass in Bad Vilbel seit Jahren erfolgreich viel Wohnraum geschafft wird, ist jüngst im vergangenen Jahr erneut vom Regionalverband FrankfurtRheinMain festgestellt worden. Einmal mehr nahm die Quellen- und Festspielstadt in der Statistik des Verbands einen Spitzenplatz unter allen Kommunen ein. „Sowohl in den absoluten Zahlen als auch relativiert auf die Einwohnerzahl stehen wir hier an der Spitze der Statistik. Dies ist seit Jahren der Fall und bestätigt daher den Weg, den der Magistrat eingeschlagen hat. Mit dem Bauprojekt am Lehnfurther Weg gehen wir diesen Weg konsequent weiter“, führte Wysocki weiter aus.
 
Auch Sozialdezernentin Ricarda Müller-Grimm betont die Wichtigkeit von preisgünstigem Wohnraum. „Es ist enorm wichtig, dass Bad Vilbel auch Heimat für Menschen sein kann, die ein niedriges und mittleres Einkommen haben und in Berufen arbeiten, die unsere Gesellschaft am Laufen halten. Wir haben uns als Magistrat verpflichtet, diesen Menschen Wohnraum zur Verfügung zu stellen und daher bin ich sehr froh, dass wir mit den Wohnungen am Lehnfurther Weg neuen Wohnraum schaffen können“, betonte Müller-Grimm die Wichtigkeit dieses Projekts. Auch für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt, beispielsweise die Erzieherinnen und Erziehern in den Kitas seien solche Wohnungen wichtig. „Wir stellen immer wieder fest, dass es ein starkes Kriterium bei Bewerbungsgesprächen ist, wenn es derlei Wohnungen nah am Arbeitsplatz gibt. Dies gilt nicht nur für den sozialen Bereich, sondern auch für andere Fachbereiche der Stadtverwaltung und natürlich auch für viele Unternehmen in Bad Vilbel. Wohnraum für alle Menschen sichert damit auch Arbeitsplätze in unserer Stadt“, so Müller-Grimm. Auch für die engagierten Männer und Frauen der Freiwilligen Feuerwehr ist es wichtig entsprechenden Wohnraum zu errichten.
 

Bildunterschrift: Im Beisein der Vertreter der ausführenden Firmen feierten Erster Stadtrat Sebastian Wysocki, Sozialdezernentin Ricarda Müller-Grimm, Ortsvorsteher Herbert Anders und Stadtwerke Werkleiter Klaus Minkel Richtfest am Lehnfurther Weg.
 

Veröffentlicht:21.01.2022

Wichtige Information

Hier werden offizielle Pressemitteilungen der Stadt Bad Vilbel veröffentlicht. Diese stehen unter Nennung der Quelle „Stadt Bad Vilbel“ für eine Veröffentlichung zur freien Verfügung.

Ihr Ansprechpartner

Der Magistrat der Stadt Bad Vilbel
Am Sonnenplatz 1
61118 Bad Vilbel

Yannick Schwander
SchwanderYannick
Pressesprecher
Tel:
Work(06101) 602-201
Fax:
Fax(06101) 602-353