Banner

Aktuelle Nachrichten

Elterntreff im Grünen

Familienbüro startet den beliebten Treff wieder: 20. August, 10 Uhr

Er ist die Anlaufstelle für junge Eltern und ihre Kinder: der Elterntreff des städtischen Familienbüros. Es ist unschwer zu erraten, dass die coronabedingten Einschränkungen auch vor diesem Treff keinen Halt machten. In den vergangenen Wochen und Monaten behalf man sich mit Telefonaten, E-Mails und als es wieder möglich war mit vorher vereinbarten Treffen in kleinster Runde. Nun soll der Elterntreff wieder starten und dies unter freiem Himmel in Parks und auf Spielplätzen.

Jutta Wagner,die Leiterin des städtischen Familienbüros, hat viel Zeit und Mühe investiert und ein Konzept entwickelt, um den Familientreff wieder starten zu können. Hygieneregeln wurden aufgestellt, Abstandskonzepte beachtet, kreative Ideen zur Umsetzung des Familientreffs unter Beachtung aller Vorgaben entwickelt und so ist sie nun froh, dass am Donnerstag, den 20. August um 10 Uhr der Elterntreff endlich wieder stattfinden kann. „Die Arbeit des Familienbüros basiert auf persönlichem Kontakt. Sie ruht auf Gesprächen, auf Austausch und auf einem Miteinander. Das alles war in den vergangenen Monaten nur unter sehr erschwerten Bedingungen möglich. Es ist für die Eltern, aber auch für mich persönlich schön, dass wir jetzt wieder mit dem Elterntreff beginnen können“, erklärt Wagner hierzu.
 
Bei gutem Wetter soll der Elterntreff nun im Freien im Kurpark oder auf einem Spielplatz stattfinden. Sollte das Wetter hierfür nicht passen, kann der Treff wie gewohnt im Bistro des Hauses der Begegnung veranstaltet werden. Natürlich müssen hierfür Vorgaben beachtet werden. Die Teilnahme ist nur nach voriger Anmeldung möglich. Im Haus der Begegnung gilt zudem aufgrund der Abstands- und Hygieneregeln bis auf Weiteres, dass die Teilnahme nur für Eltern, deren Kinder maximal neun Monate alt sind, möglich ist und dass die Teilnehmerzahl begrenzt ist. „Der Elterntreff ist eine wichtige, teils erste, Anlaufstelle für junge Eltern. Hier tauscht man sich aus, teilt Erfahrungen, kann miteinander lachen, reden und Freundschaften schließen. Aufgrund der Vorgaben und Einschränkungen müssen wir die Teilnahme im HdB zunächst begrenzen und können generell die Teilnahme nur nach Anmeldung ermöglichen, aber wir können wieder starten“, weiß Jutta Wagner um die Besonderheit der Situation.
 
Wer am Elterntreff teilnehmen möchte, kann sich ab sofort anmelden. Dies ist per Mail an jutta.wagner[at]bad-vilbel.de oder telefonisch unter 06101-602 277 möglich. Nach der Anmeldung erfahren die Eltern dann auch, wo der nächste Elterntreff stattfinden wird. „Treffen wir uns im Freien, im Kur- oder Burgpark oder auf einem Spielplatz, sollten die Eltern eine Picknickdecke mitnehmen, damit wir es uns gemütlich machen können. Alle zusätzlichen Informationen erhalten die angemeldeten Eltern dann per Mail oder am Telefon“, führt die Leiterin des Familienbüros weiter aus.
 
Da je nach Lage nicht alle Eltern am Elterntreff teilnehmen können und der eine oder andere nach wie vor vorsichtig ist, was Kontakte betrifft, betont Jutta Wagner, dass sie für alle Bad Vilbeler Eltern stets ein offenes Ohr hat. „Ich bin telefonisch oder per Mail immer erreichbar und stehe für Rückfragen oder auch für ein persönliches Gespräch stets zur Verfügung. In den vergangenen Wochen und Monaten habe ich mich unter Einhaltung aller Vorgaben gern mit Eltern im vier- oder sechs-Augen Gespräch getroffen, wenn der Wunsch bestand und das biete ich auch künftig gern an. Die Arbeit im Familienbüro lebt genau von diesen Begegnungen und die möchten wir alle wieder möglich machen“, so Wagner abschließend.
 

Veröffentlicht:10.08.2020

Ihr Ansprechpartner

Der Magistrat der Stadt Bad Vilbel
Am Sonnenplatz 1
61118 Bad Vilbel

Yannick Schwander
SchwanderYannick
Pressesprecher
Tel:
Work(06101) 602-201
Fax:
Fax(06101) 602-353