Banner

Aktuelle Nachrichten

Männer dieser Stadt: Traut Euch!

Männliche Bewerbungen für Hessentagspaar gesucht

Vom 5. bis zum 14. Juni 2020 steigt der 60. Hessentag und das in unserer Quellen- und Festspielstadt. Auch für diesen Hessentag soll es sympathische Repräsentanten geben: das Hessentagspaar. Bislang gibt es hierfür jedoch lediglich Bewerbungen von Frauen. Damit sich auch die Bad Vilbeler Männer trauen, haben wir mit dem männlichen Part des Oberurseler Hessentagspaar von 2011, Christian Peter gesprochen.

Hallo Christian, vielen Dank für Deine Zeit. Erzähl uns doch am Anfang einmal warum du dich in Oberursel als Hessentags-Mannbeworben hattest?
 
Christian Peter: Ich dachte mir: „Den Hessentag in meiner Stadt ist, das erlebst du vielleicht nur ein einziges Mal".
Das ist vergleichbar mit einer Fußball-Weltmeisterschaft in Deutschland. Als Teil des Hessentagspaares ist man das Gesicht dieses einmaligen Festes. Man kommt mit unglaublich vielen Menschen in Kontakt und kann auch mal hinter die Kulissen schauen. Außerdem liegt mir meine Stadt sehr am Herzen und es war für mich eine Ehre, dieStadt Oberursel in Deutschland, aber auch bei unseren Partnerstädten im Ausland zu vertreten.
 
Wie war das für dich – du hast dich beworben und hast doch dann im Grunde eine fremde Frau an deine Seite bekommen?
 
Peter: Nicht ganz, Charmaine und ich hatten uns damals zusammen beworben, obwohl wir im echten Leben kein Paar waren, sondern nur gut befreundet. Wir haben uns zuvor über das Thema "Hessentagspaar" lange ausgetauscht und die Pros und Contrasabgewogen. Letztendlich haben wir uns dann für die Bewerbung entschieden weil wir beide total Bock darauf hatten. Ich glaube, dass hat man uns damals bei dem Vorstellungsgespräch auch angemerkt.
Aber auch als Einzelner ist die Bewerbung kein Problem. Und hey, welcher Mann träumt nicht davon, bei einem "Blind Date" seine (Hessentags-)Frau zu finden!?(lacht)
 
Wie war die Zeit als Hessentagspaar für dich?
 
Peter: Die Zeit als Hessentagspaar war für mich wirklich unvergesslich. Es sind ja nicht nur die zehnTage Hessentag, sondern schon mindestens das eine Jahr davor. In dieser Zeit erlebt man so viele tolle Dinge, die einfach unvergesslich sind. Angefangen bei den Treffen mit Spitzenpolitikern wie Ministerpräsident oder Bundeskanzlerin, über viele Begegnungen mit Menschen, die auf einmal ein Foto von dir wollen oder ein Autogramm bis hin zu tollen Veranstaltungen mit internationalen Künstlern auf der Bühne.
Letztendlich sind es aber die vielen kleinen Dinge, weshalb ich diese Zeit nicht missen möchte. So gibt es beispielsweise einen Verein der Hessentagspaare. Dort trifft man viele ehemalige Paare aus den vergangenen Jahren. Man tauscht sich über deren Erlebnisse aus und lernt auch schon die "kommende Hessentagsstadt" kennen. Natürlich ist auch der Besuch der jeweiligen Hessentage immer ein Highlight.
 
Was war das schönste Erlebnis in dieser Zeit?
 
Peter: Was mein schönstes Erlebnis war? Oh, da wird man jetzt vermutlich lachen. Ich bin ein riesiger Linkin Park Fan und ich war mit meinem Kumpel schon bei LP (Abkürzung der Fans für ihre Band. Anm. d.Red.) Konzerten in ganz Deutschland. Als ich dann erfahren habe, dass unsere Stadt in Verhandlungen mit Linkin Park steht, war ich total aufgeregt und konnte es kaum erwarten. Als die Jungs dann tatsächlich zu uns nach Oberursel kamen und mein Kumpel und ich dann Backstage Chester Bennington ganz nah waren, haben uns schon die Knie gezittert. Und natürlich hab ich mir aus dem Hessentagsbüro ein Veranstaltungs-Plakat von LP organisiert, das bis heute bei mir zu Hause hängt!
 
Was war das blödeste Erlebnis in der Zeit?
 
Peter: Ehrlich gesagt, gab es für mich nur ein blödes Ereignis. Und das war, als der Hessentag vorbei war. Wenn du dann beim Helferfest ein letztes Mal auf der Bühne bist, dich bei den vielen ehrenamtlichen Helfern bedankst und dann weißt, dass jetzt alles vorbei ist, das war schon echt komisch.
 
Wie viele Termine vor und während des Hessentages habt ihr etwa bestritten?
 
Peter: Puh, die Termine habe ich gar nicht gezählt. Das sollte man auch nicht, denn es macht so viel Spaß, da kommt es einem gar nicht als "Termin" vor, sondern eher als total aufregende Zeit. Wer aber einen Eindruck davon gewinnen möchte, was wir alles erlebt haben, der kann ja mal auf unsere Facebookseite "Hessentagspaar 2011" schauen. Dort findet man viele Fotos von unseren Besuchen.
 
Lass uns doch zum Schluss einen kleinen Aufruf für die Bad Vilbeler Männer hier.
 
Peter: Liebe Vilbeler Männer: Traut Euch! Werdet sympathische Botschafter eurer Stadt und lasst euch diese einmalige Chance nicht entgehen. Charmaine und ich freuen uns schon, euch kennen zu lernen und in der großen Hessentagsfamilie zu begrüßen.
 
Das Interview hat Sie überzeugt? Dann bewerben Sie sich:
 
Voraussetzungen:
Mindestalter: 21Jahre
Sie haben einen Bezug zu Bad Vilbel 
Sie sind zeitlich flexibel
Sie haben Freude an öffentlichen Auftritten
Sie sind weltoffen und redegewandt
 
Wir freuen uns auf aussagekräftige Bewerbungen von Einzelpersonen und Paaren bis zum 31.08.2018.
 
Senden Sie bitte dazu den Bewerbungsbogen zusammen mit Ihrem Lebenslauf und einem Foto anfolgende Adresse: hessentagspaar@bad-vilbel.de oder geben Sie die Bewerbung persönlich ab bei: Magistrat der Stadt Bad Vilbel, Frau Verena Eiser,Ansprechpartnerin für das Hessentagspaar, Am Sonnenplatz 1, 61118 Bad Vilbel.
 
Weitere Informationen erhalten Sie bei der Ansprechpartnerin für das Hessentagspaar, Frau Verena Eiser. Sie können Frau Eiser erreichen unter der Telefonnummer:06101 602-203 oder per E-Mail: Verena.Eiser@bad-vilbel.de.
 
Den Bewerbungsbogen finden Sie hier: www.badvilbel.de/hessentagspaar.

Bildunterschrift: Christian Peter, Mann des Hessentagspaar 2011 in Oberursel, in seinem damaligen Outfit.

Veröffentlicht:10.08.2018

Ihr Ansprechpartner

Der Magistrat der Stadt Bad Vilbel
Am Sonnenplatz 1
61118 Bad Vilbel

Yannick Schwander
SchwanderYannick
Pressesprecher
Tel:
Work(06101) 602-201
Fax:
Fax(06101) 602-353